Zahlen zur Corona-Lage (Datenquelle Robert-Koch-Institut):

8. Dezember 2021

Infizierte: 6.291.621 (+69.601)

Tote: 104.047 (+527)

7-Tage-Inzidenz: 466,45


Unsere Einschätzung der Lage:

Die 4. Welle ist in vollem Gange und übertrifft bei den Infektionszahlen die vorausgegangenen drei Wellen deutlich. Bei einem weiterhin hohen R-Wert von knapp 1,2 ist deren Höhepunkt oder gar Ende nicht abzusehen. Im Gegenteil, wir erwarten in den nächsten Tagen und Wochen stark steigende Zahlen . Wir werden schon bald 100.000 täglich Infizierte und mehr erreichen. Die anhaltende Tatenlosigkeit der Politik hat diese absehbare Entwicklung begünstigt. Dazu kommt, dass die Erstimpfungen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt erfolgen mussten: in ersten und zweiten Quartal des Jahres 2021. Jetzt kommt nicht nur die übliche saisonale Verschlechterung, sie trifft auch auf einen nachlassenden Impfschutz bei den Hochrisikogruppen der zuerst Geimpften.

Seit einigen Tagen sind Ansätze einer Gipfelbildung beobachtbar. Ob das schon die Trendwende ist, werden die nächsten beiden Wochen zeigen.

Deshalb müssen wir die Schätzung der zu erwartenden Opferzahlen deutlich nach oben korrigieren. Wir schätzen jetzt, dass die sehr hohen Werte von 1.000 und mehr täglichen Toten des letzten Jahres wieder erreicht werden. Die Lage ist also sehr ernst, eine Tatsache, die den Verantwortlichen offenbar nicht in vollem Umfang bewusst ist. Je länger man jetzt wartet, umso gravierender werden die nachfolgenden Maßnahmen sein müssen.