Was ist eine No Choice-Option?

Anders als beim ACA kann man beim CBC oder ACBC auch eine sogenannte No Choice-Option verwenden. Mit ihrer Hilfe kann ein weiterer Nutzenwert berechnet werden, nämlich der Nutzen, überhaupt kein Produkt zu kaufen. Diese Alternative steht dem Käufer ja immer frei, und es entspricht der Realität, eine solche Option in ein Simulationsmodell mit einzubeziehen.

Beim CBC kann man die No Choice-Option als gleichberechtigte Alternative zu den gezeigten Produkten einsetzen. Methodisch besser ist ihre nachgeschaltete Verwendung, also den Probanden nach getroffener Entscheidung jeweils zu fragen, ob er das gewählte Produkt im ‚wirklichen Leben‘ tatsächlich kaufen würde (Dual Response None).

Verwendet man eine No Choice-Option kann man in der Simulation Produkte auch einzeln gegen diese Option laufen lassen und damit eine Art absolute Kaufschwelle simulieren. Aber auch in komplexeren Marktszenarien macht die Nicht-Kauf-Alternative oft Sinn. Grundsätzlich kann man im Simulator diese Option aber ausschalten, so dass einem alle Möglichkeiten offen stehen.